»Deutsch«—Young German Photography

20.00
»Deutsch«—Young German Photography

»SkinsModsTeds/Rehearsal rooms«

To see more of the book please copy this link:
https://vimeo.com/18342435

Deutsch - Young German Photography 2. Hamburg 2001.
Mit einem Interview von Peter Lindhorst mit O. Sieber.
29 x 20,6 cm. 64 S. mit 98 meist ganzs. Fototafeln. Fester Einband. Text in englischer & deutscher Sprache.

Der zweite Band der Reihe „Deutsch - Young German Photography“ präsentiert Oliver Sieber mit zwei ungewöhnlichen Arbeiten: „Skinsmodsteds - The Meaning of Style“ und „Übungsräume - The Making of Music“.
Dem Düsseldorfer Fotografen ist es gelungen, Kontakte zu den hermetischen Szenen der Skins, Mods und Teds herzustellen. Sein Konzept bestand darin, die einzelne Person mit einer gleichbleibenden formalen Gestaltungspräzision zu porträtieren. Er schafft damit eine Typologie, bei der er Einzelporträts aneinanderreiht und ein vergleichendes Betrachten hervorruft. So schiebt sich nach und nach das Individuelle hinter den dominierenden Stilcodes, die eine Szenezugehörigkeit konstituieren, hervor.

Die Serie „The Making of Music“ fokussiert die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die Keimzelle musikalischer Kreativität - den Übungsraum. Sieber präsentiert intime Innenansichten aus den Kreativlabors bekannter und unbekannter Musiker. Jede Innenansicht wird zu einem Mikrokosmos, der beim Betrachter zahlreiche Spekulationen und Fragestellungen auslöst.

English:

With an interview by Peter Lindhorst with O. Sieber.
29 x 20.6 cm. 64 pp. with 98 mostly full-length. photo plates. Hardcover. Text in English & German.

The second volume of the series "Deutsch - Young German Photography" presents Oliver Sieber with two unusual works: "Skinsmodsteds - The Meaning of Style" and "Übungsräume - The Making of Music".
The Düsseldorf photographer succeeded in establishing contacts with the hermetic scenes of skins, mods and teds. His concept was to portray the individual person with a consistent formal design precision. He thus creates a typology in which he strings together individual portraits and evokes comparative viewing. In this way, the individual gradually emerges from behind the dominant style codes that constitute a scene affiliation.

The series "The Making of Music" focuses the viewer's attention on the nucleus of musical creativity - the practice room. Sieber presents intimate interior views from the creative labs of well-known and unknown musicians. Each interior view becomes a microcosm that triggers numerous speculations and questions in the viewer.